Livestream Sponsoren Shop

Cirneco Dell'Etna

Cirneco Dell'Etna

Mit seiner feinen Nase und intensivem Temperament ist der Cirneco dell’Etna vor allem auf die Jagd von Wildkaninchen und Hasen spezialisiert. Er ist ein wendiger und ausdauernder Jäger, der auch auf der Rennbahn eine gute Figur macht. Sanftmut, Ausgeglichenheit und Verspieltheit machen ihn außerdem zu einem wunderbaren Familienhund.

Kaninchenspezialist, Familienhund und Wettkämpfer

Der Cirneco dell’Etna stöbert mit seiner feinen Nase mit Vorliebe Wildkaninchen und Hasen auf und jagt sie aus ihren Verstecken hervor. Auch schwieriges Gelände stellt für den wendigen und ausdauernden Hund kein Problem dar. Da er trotz seines intensiven Temperaments sehr ausgeglichen, freundlich, verspielt und sanftmütig ist, kann er, bei guter Führung, wunderbar als Familienhund gehalten werden. Von der FCI in Gruppe 5 eingeteilt, ist er in vielen Ländern, darunter auch in Deutschland, zudem zu Hunderennen zugelassen.

Stammbaum und Zucht

Der Cirneco dell‘Etna, auch Sizilianische Bracke oder Ätnahund genannt, ist untrennbar verwoben mit der gleichnamigen Region rund um den Vulkan Ätna (italienisch Etna) auf Sizilien. Münzen und Gravuren beweisen, dass die Hunderasse schon Jahrhunderte vor der Geburt Christi dort ansässig war. Außerhalb Italiens ist der Cirneco dell’Etna jedoch bislang noch ziemlich unbekannt.

Die Rasse ist von der FCI anerkannt. Sie ist in der Gruppe 5, Spitze und Hunde vom Urtyp zu finden, Sektion 7: Urtyp-Hunde zu jagdlichen Verwendung. Ohne Arbeitsprüfung. Die F.C.I-Standardnummer lautet FCI-St. Nr. 199 / 03. 11. 1999.

Ein Cirneco dell’Etna, der das italienische Schönheitszertifikat erringen will, muss vorher die Jagdeignungsprüfung ablegen, um die ursprünglichen und funktionalen Eigenschaften der Rasse zu erhalten. Auch für die Erlangung des Schönheitschampionats der F.C.I. ist die Jagdprüfung seit 2001 vorgeschrieben.


Körperbau

Der Cirneco dell’Etna ist ein mittelgroßer Hund, langlinig und leicht gebaut.

Der Rücken ist gerade. Die Brustmuskulatur ist nicht besonders gut entwickelt, im Gegensatz zur Beinmuskulatur. Die Widerristhöhe von Rüden liegt zwischen 46 - 50 cm, bei Hündinnen zwischen 42 und 46 cm. Das Gewicht von Rüden beträgt ca. 10 - 12 kg, das von Hündinnen 8 - 10 kg. Die Lebenserwartung liegt zwischen 9 - 15 Jahren.

Das Haar ist dünn, kurz, glatt und steif wie Rosshaar. Lediglich auf Rumpf und Rute ist es mit ca. 3 cm halblang. Die Fellfarbe ist falfarben oder isabell-sandfarben. Weiße oder gescheckte Hunde dieser Rasse sind eher selten.

Der Kopf ist länglich und schmal.

Die Ohren sind hoch angesetzt und aufrecht.

Die Rute ist lang und gleichmäßig stark. Sie wird in Ruhestellung als Säbelrute getragen, bei Aufmerksamkeit als Trompetenrute.

Pflege und Erziehung

Einem Jäger wird der Cirneco dell’Etna, vor allem bei der Kaninchen- und Wildhasenjagd, ein intelligenter, zuverlässiger und ausdauernder Partner sein. Diie Rasse in vielen Ländern (auch in Deutschland) bei Hunderennen startberechtig, allerdings kann kein CACIL (Certificat d'aptitude au Championnat International des Courses de Lévriers) vergeben werden. Auch als Familienhund eignet sich der ausgeglichene und freundliche Cirneco dell’Etna. Aufgrund seines Bewegungsdrangs sollte sein Zuhause allerdings besser ländlich liegen. Fremden gegenüber ist er zwar erst einmal scheu, bei guter Führung, zeigt er sich in der Familie aber freundlich, sanftmütig und geradezu verschmust. Bekommt er ausreichend Bewegung und Beschäftigung, ideal sind z. Bsp. Hundesport oder Joggen, dann ist der Cirneco dell’Etna für hundeerfahrene Familien ein wunderbarer Begleiter.

Top Verkaufshunde

Es gibt aktuell keine Hunde dieser Rasse.

weiterlesen

Top Zuchten

Dieser Rasse sind noch keine Zuchten zugeordnet!