Livestream Sponsoren Shop

Estnischer Laufhund

Estnischer Laufhund

Der Estnische Laufhund, auch bekannt als Estnische Bracke oder estnisch als Eesti hagijas, ist eine vom estnischen Kennel Club national anerkannte Rasse der Gruppe 6.


Geschichte


1947 wurde die Rasse ins Leben gerufen, da vom sowjetischen Wirtschaftsministerium entschieden wurde, dass jede sowjetische Unionsrepublik eine eigene Hunderasse besitzen sollte. Als Basis des Estnischen Laufhund dienten Schweizer Laufhunde, Dachsbracken, Beagle, Foxhounds und diverse polnische und russische Laufhunde. Der Standard wurde 1954 festgelegt.

Standard


Die Hündinnen des Estnischen Laufhund sollen zwischen 42 und 49 cm groß sein, die Rüden zwischen 45 und 52cm. Eine Gewichtsvorgabe besteht nicht. Er hat einen starken Knochenbau mit guter Muskulatur, einen geraden, breiten Rücken, einen runden, mittelbreiten Schädel mit mittlerem Stop und einem Fang-/Oberkopfverhältnis von 50 zu 50. Die tief angesetzten Hängehren liegen eng an. Das Kurzhaar hat wenig Unterwolle und ist hart und glänzend in den Farben weiß mit schwarzen, gelben und/oder lohfarbenen Flecken. Die Rutenspitze ist immer weiß.

Verhalten


Der Estnische Laufhund ist ein freundlicher, lebhafter Hund. Als Jagdhund findet er seinen Einsatz für die Jagd auf Hasen, Füchse, Luchse und Vögel in vielen Teilen Estlands, sowie auch in Russland und Finnland.

Top Verkaufshunde

Es gibt aktuell keine Hunde dieser Rasse.

weiterlesen

Top Zuchten

Dieser Rasse sind noch keine Zuchten zugeordnet!