Finnischer Lapphund

Der finnischer Lapphund geht zurück auf die 1945 erstmals festgelegte Rassenbestimmung lappischer Schäferhund, wobei dieser Ahne noch etwas größer ist als die Hunde der heutigen Rasse. Seit 1993 wird der finnische Lapphund namentlich nur noch so bezeichnet.
Wie der Name schon erahnen lässt, stammt diese Rasse aus Finnland und wurde dort in früheren Zeiten hauptsächlich zum Hüten von Rentieren und als Schlittenhund eingesetzt. Auch heute ist er noch sehr verbreitet in Finnland und den anderen skandinavischen Ländern. Er wird dort sowohl als Arbeitshund eingesetzt, als auch als treuer Familienbegleiter.

Allgemeines

Zugeordnet werden die finnischen Lapphunde der Gruppe 5, den Spitzen und Hunden vom Urtyp, und der Sektion 3, den nordischen Wach- und Hütehunden.
Dass es sich hier um eine arktische Rasse handelt, ist auch am Erscheinungsbild gut zu erkennen. Hunde dieser Rasse werden zwischen 41 und 52 cm, und wiegen etwa 12 bis 25 kg. Die ideale Größe liegt für Rüden bei 49 cm und für Hündinnen bei 44 cm. Besonderes Markenzeichen ist ihr sehr dickes, fast schon wasserabweisendes Fell. Es ist gerade und lang, darunter liegt eine dicke Schicht weichen Unterpelzes, das den finnischen Lapphund zum idealen Begleiter bei jedem Wetter macht. Auch im Sommer kommt diese Rasse in unseren...

Finnischer Lapphund Rassebeschreibung weiterlesen...

Die neuesten Videos

Neueste Meisterschaften

  •  

    Die neuesten Zuchten

    Dieser Rasse sind noch keine Zuchten zugeordnet!

    Zuletzt hinzugefügt

    weiterlesen

    Die meistbesuchten Hunde

    +mehr