Livestream Sponsoren Shop

Norwegischer Elchhund Schwarz

Norwegischer Elchhund Schwarz

Die schwarzen Elchhunde gehören zur Untergruppe der nordischen Jagdhunde und werden noch heute, in Norwegen, zur Elchjagd genutzt. Dabei werden sie als Schweiß- oder Bandhunde verwendet. Schwarze Elchhunde sind eine recht unbekannte Hunderasse und werden meist mit anderen Elchhunderassen verglichen. Dies wird der Rasse aber nicht gerecht, da sie ausgeprägte Wesensmerkmale und besondere Eigenschaften besitzt, die sich von den anderen Rassen, stark unterscheiden. Diese besonderen Hunde sind furchtlos, mutig und sehr energisch und erfreuen sich auf Grund ihrer Liebe zum Menschen, einer großen Beliebtheit als Familienhunde.

Kurzer Steckbrief

Ursprung: Norwegen
Lebenserwartung: 13 Jahre
Größe: 44-47 cm
Gewicht: 20-25 kg
Anspruchsvolles Wesen mit ausgeprägten Jagdinstinkt

Vorteile gegenüber anderen Jagdhunderassen, besitzt der schwarze Elchhund einige. Darunter zählen, ein ausgeprägter Hang zur Vorsicht und eine hervorragende Intelligenz, bei der Jagd. Dies ist z. B. bei einer Wildschweinjagd von Nutzen, da sich hier die Hunde oft, tödliche Verletzungen zuziehen. Außerdem bringt er einen außerordentlichen Jagdinstinkt mit sich, und ist auch mit wenig Ausbildung, ein sehr guter Schweißhund. Zudem ist er ein angenehmer Begleithund und eignet sich auf Grund seiner Größe und dem leichten Körperbau, hervorragend für Hundesportarten.

Mit seinem unerschrockenen und furchtlosen Wesen, meistert der schwarze Elchhund jedes Problem und Hindernis mit Bravur. Dabei fällt seine enorme Schnelligkeit ins Auge. Beachtet werden sollte, dass diese Rasse ein hohes Selbstbewusstsein besitzt und gerne Entscheidungen für sich alleine fällt. Auf Grund der exzellenten Fähigkeiten beim Aufspüren von Fährten, kann eine Ausbildung zum Rettungshund, in Frage kommen. Dies bietet zudem eine gute Beschäftigungsmöglichkeit, welche den geistigen Forderungen eines schwarzen Elchhundes, gerecht werden kann.

Er besitzt einen sehr freundlichen und ausgeglichenen Charakter, der ihn zu einem tollen Begleit- und Familienhund macht. Oft baut er eine enge Beziehung zu seinen Besitzern auf und liebt Nähe und Streicheleinheiten. Mit seiner menschenbezogenen Art und dem lernbereiten Wesen, lässt sich der schwarze Elchhund, recht leicht erziehen. Dabei sollte Lob im Vordergrund stehen. Strenge Erziehungsmaßnahmen sind hier fehl am Platz, da diese Rasse, ein sehr sensibles Inneres besitzt. Erfüllt man diese Anforderungen, erhält man einen faszinierenden Wegbegleiter für den Rest des Lebens!

Körperbau und Fell des schwarzen Elchhundes

Der norwegische Elchhund gehört zum Typ Spitz, besitzt einen ähnlich gebauten, quadratischen Körper. Die Ohren sind aufrecht und spitz, die Rute über dem Rücken eingerollt. Er besitzt einen muskulösen, athletischen und stolz aufgerichteten Hals.
Das schwarze Haarkleid besteht aus rauen, recht langem Deckhaar und einer weichen Unterwolle. Auf dem Kopf und an den Vorderseiten der Beine, ist es kurz und glatt. An der Hinterseite der Beine sowie an der Unterseite der Rute, ist das Fell etwas länger.

Pflege und Haltung dieser außergewöhnlichen Rasse

Wer sich für einen norwegischen Elchhund schwarz entschieden hat, sollte einige Dinge bei der Haltung und Pflege beachten. Diese Rasse ist sehr robust und kommt für eine Haltung Freien sowie im Haus, in Frage. Neben einem Leben in der Nähe seiner Besitzer, sollte man diesem Hund viele Beschäftigungsmöglichkeiten bieten, um dem anspruchsvollen Temperament, Herr zu werden. Die Fellpflege gestaltet sich recht einfach, gelegentliches Bürsten und entfernen von grobem Schmutz, sollten hier ausreichen.

Nach getaner Arbeit, schläft der schwarze Elchhund meist stundelang und genießt seine Ruhe. Meist handelt es sich jedoch um einen leichten Schlaf, ertönt ein Geräusch, ist er sofort hellwach. Alleine ist der Elchhund jedoch nicht gerne, da ihm schnell langweilig wird und er in kürzester Zeit für große Verwüstungen sorgen kann. Wird der schwarze Elchhund frühzeitig sozialisiert, steht einem Zusammenleben mit anderen Hunden oder Katzen, nichts im Wege. In jedem Fall hat sich der schwarze Elchhund, zu einem passablen Familienhund entwickelt.

Top Verkaufshunde

Es gibt aktuell keine Hunde dieser Rasse.

weiterlesen

Top Zuchten

Dieser Rasse sind noch keine Zuchten zugeordnet!