Livestream Sponsoren Shop

Rafeiro von Alentejo

Rafeiro von Alentejo

Beim Rafeiro von Alentejo handelt es sich um einen portugiesischen Gebrauchshund, der mit seiner großen, kräftigen Gestalt auffällt und ein ruhiges und genügsames Wesen besitzt.

Geschichte

Über die Geschichte dieses seltenen Hundes ist nur wenig bekannt. Es wird jedoch davon ausgegangen, dass es sich um eine sehr alte Rasse handelt, die seit jeher von Volksstämmen gehalten wurde, deren hauptsächliche Beschäftigung die Tierhaltung darstellte. Die Hunde spielten für die Hiten eine essenzielle Rolle. Die großen und kräftigen Hunde hüteten nicht nur das Vieh, sie machten auch Beute oder schlugen Viehdiebe zuverlässig in die Flucht. Es wird angenommen, dass es sich bei den Stammvätern des Rafeiro von Alentejo um die im mittleren Osten beheimateten molossoiden Hunde handelt. Besonders in den Ebenen von Alentejo wurden die Hunde zum Viehtreiben eingesetzt. Um 1900 gab es kaum noch nennenswerte Vorkommen des Rafeiro von Alentejo. Dennoch machte man sich um den Fortbestand der Rasse verdient und im Jahre 1940 wurde der Standard festgelegt.

Aussehen

Die Hunde verkörpern mit einer Körpergröße von bis zu 76 cm eine imposante Erscheinung. Weiterhin können die Tiere bis zu 50 kg auf die Waage bringen. Der Kopf ist auffällig und massig. Im oberen Bereich ist der Schädel breiter. Der Augenbrauenbogen steht nicht vor und zwischen und oberhalb der Augen bildet sich eine leichte Furche. Der massige und auffällige Kopf ist vergleichbar mit dem eines Bären. Die kleinen, ovalen Augen befinden sich etwa auf Höhe des Nasenrückens. Dunkle Farben werden bevorzugt, Braun ist geläufig. Die wenig beweglichen Ohren setzen mittelhoch an. Der Hals bietet einen guten Übergang zur Schulter und ist kurz und kräftig. Der Körper ist kräftig und muskulös. An den geraden Rücken schließt sich die breite und leicht gewölbte Lendenpartie an. Die Rute ist am Ansatz verdickt und kann zur Spitze hin eine leichte Biegung nach oben aufweisen. Während die Rute in der Bewegung gerollt getragen wird, kann sie in Ruhestellung bis zum Sprunggelenk reichen. Das kurze bis mittellange Fell ist besonders dicht und glatt und verfügt über reichlich Unterwolle. Der Rafeiro von Alentejo kommt in den Farben: Schwarz, Gelb, Wolfgrau oder Falbfarben vor.

Aufgabe

Der Rafeiro von Alentejo eignet sich hervorragend als Wachhund. Haus und Hof werden zuverlässig bewacht. Als Hütehund spielt der Rafeiro von Alentejo seine Qualitäten besonders nachts aus, am Tage ist er dagegen weniger gehorsam. Die Hunde sind selbstbewusst und bewachen und verteidigen das ihnen anvertraute Territorium zuverlässig. Dabei werden sie weder ängstlich zurückschrecken, noch aggressiv werden .Die Haltung der Tiere erfordert viel Hundeerfahrung und auch als Familienhund eignet sich der Rafeiro von Alentejo weniger.

Als Herdengebrauchshund erweist sich der Rafeiro von Alentejo als selbstständig handelnd und kompromisslos. Fremden gegenüber zeigt sich der Hund wachsam, aber nicht aggressiv. Ihre Qualitäten kann die Rasse als Herdenschutzhund ausspielen. Schon allein durch seine imposante Erscheinung ist der Rafeiro von Alentejo in der Lage, wilde Tiere oder Eindringlinge in die Schranken zu weisen. Der Hund braucht eine konsequente Erziehung und ist als reiner Liebhaberhund nicht geeignet.

Die Hunde gehören der FCI-Gruppe 2: Pinscher und Schnauzer - Molosser - Schweizer Sennenhunde und andere Rassen an. Rüden besitzen eine Schulterhöhe von etwa 70 cm und können 40 bis 50 kg wiegen. Die Hündinnen werden etwa 66 cm groß und bis zu 45 kg schwer.

Top Verkaufshunde

Es gibt aktuell keine Hunde dieser Rasse.

weiterlesen

Top Zuchten

Dieser Rasse sind noch keine Zuchten zugeordnet!