Livestream Sponsoren Shop

Shar Pei

Shar Pei

Der Shar Pei ist auch als chinesischer Faltenhund bekannt. Die mittelgroße Rasse gehört zu den ältesten Hunderassen. Sein attraktives äußeres Erscheinungsbild begeistert weltweit Fotografen und Hundeliebhaber. Der kompakte Haushund mit dem ernsten Wesen gilt als anhänglicher, wachsamer und pflegeleichter Begleithund.

Der Shar Pei auf einen Blick:

Ursprungsland: China
FCI Standard: Nr. 309, Gruppe 2, Sektion 2.1 (Molosser, doggenartige Hunde. Ohne Arbeitsprüfung.)
Widerristhöhe: Rüden 46-51 cm, Hündinnen 44-48 cm
Gewicht: 18-25 kg
Fell: kurz, rau, im Kopf- und Halsbereich leicht abstehend, ohne Unterwolle
Fellfarbe: einfarbig mit Schatten, alle Farben außer weiß
Krankheiten: Amyloidose, Hauterkrankungen
Lebenserwartung: 9-11 Jahre

Geschichte, Herkunft, Entwicklung

Die Rasse gibt es in China seit 2000 Jahren. Aufgrund seiner violetten Zunge dürfte der Chow Chow an seiner Entstehung beteiligt gewesen sein. Mastiff und große nordische Jagdhunderassen kommen ebenfalls in Betracht. In den Provinzen südlich des Chinesischen Meeres wurde der Faltenhund von der einfachen Bevölkerung vorwiegend als Wachhund, Hütehund und als Jagdbegleiter gehalten und gelangte kaum in andere Gegenden des großen Landes.

Sein massiges Äußeres mit dem kräftigen Gebiss und seine latente Feindseligkeit anderen Hunden gegenüber lässt vermuten, dass der Shar Pei später für Hundekämpfe gezüchtet wurde, obwohl die lose, faltige Haut im Halsbereich hierfür eigentlich hinderlich war. Als die Engländer nach China kamen, brachten sie ihre damalige Leidenschaft für Hundekämpfe mit und wählten den Faltenhund als Gegner für ihre Kampfhunde aus. Dennoch blieb der optisch auffällige Shar Pei außerhalb von China lange Zeit unbekannt.

Im kommunistischen China wurde der Hund als „überflüssiger, dekadenter Luxusgegenstand“ angesehen und die Zucht sogar verboten. 1950 galt die Rasse als fast ausgestorben. Ein Hongkonger Züchter nahm sich der Rettung dieser schönen Rasse an und startete 1973 einen Aufruf an amerikanische Züchter. Mit Erfolg. Inzwischen ist der Shar Pei auch in Europa heimisch. In Deutschland gibt es etwa 2.000 Exemplare. Vor allem im Welpenalter verzückt der Faltenhund durch sein drolliges Aussehen die Menschen. Als junger Hund wirkt der Shar Pei, als würde er in einem Fellmantel stecken, der ihm fünf Nummern zu groß ist.

Leider versuchten einige Züchter, die „Exklusivität“ der Rasse und damit den "Absatz" zu steigern, indem sie dem Hund übermäßig viele Falten anzüchteten, die seine Gesundheit ernsthaft beeinträchtigten. Inzwischen ist weniger wieder mehr. In China wird der Rassestandard sehr anschaulich beschrieben: „Ohren wie Muscheln, Hals wie ein Nilpferd, Rücken und Hintern wie ein edles Ross und Beine wie ein Drache. Dazu ein Kopf groß wie eine Melone und faltig wie das Gesicht einer Großmutter."

Verhalten und Wesen

Der Shar Pei hat einen hohen Wach- und Verteidigungstrieb, strahlt ansonsten Ruhe und Gelassenheit aus. Seiner Familie gegenüber ist er ein liebevoller und loyaler Partner, der jedoch gelegentlich einen eigenen Kopf besitzt. Seine Erziehung erfordert Konsequenz und strenge Regeln ohne übertriebene Härte. Sein Jagdtrieb ist gering ausgeprägt. Leider lässt er sich von anderen Hunden leicht beeindrucken und gilt als typischer Macho. Dieser Instinkt ist ohne Fachkenntnis schwer zu unterbinden, deshalb wird für den Shar Pei vom Welpenalter an ein Verhaltenstraining in einer Hundeschule empfohlen. Ein entspannter Freilauf erfordert viel Vorarbeit.

Haltung und Pflege

Im Haus ist der Shar Pei ein ruhiger und anspruchsloser Hund, der seine Familie innig liebt und Kinderspäßen mit stoischer Gelassenheit begegnet. Er eignet sich kaum für den Hundesport, weil ihm der natürliche Spieltrieb fehlt und er am liebsten seine Ruhe hat, lange Spaziergänge mag er jedoch. Im kühlen Westeuropa gehört der Hund in die Wohnung und ist nicht für die Außenhaltung geeignet. Anderen Haustieren (auch Artgenossen gegenüber) gilt er als eher unverträglich. Shar Peis sind „Schmutzvermeider“ und sehr reinlich. Die Fellpflege des kurzen Haarkleides ist unaufwändig, die Hautfalten benötigen nur dann besondere Aufmerksamkeit, wenn sie zu ausgeprägt sind.

Top Verkaufshunde

Es gibt aktuell keine Hunde dieser Rasse.

weiterlesen

Top Zuchten

Dieser Rasse sind noch keine Zuchten zugeordnet!