Livestream Sponsoren Shop

Skye Terrier

Skye Terrier

Der grau- und langhaarige Skye Terrier ist eine der charakterlich eigensten britischen Hunderassen. Wie fast jeder Terrier braucht der kleine Schotte konsequente Erziehung, denn er ist charakterstark und will gefordert werden. Der Jagdtrieb kommt bei dieser Rasse deutlich durch, dafür bewegen sich Skye Terrier aber auch bereitwillig und viel und sind häufig sehr intelligent, sodass Hundesport mit ihnen nicht ausgeschlossen ist. Während sie sich Fremden gegenüber distanziert geben, entwickeln sie sich bei konsequentem Training ihrem Menschen gegenüber zum treuen, liebevollen Begleiter.

Geschichte, Herkunft, Entwicklung

Skye Terrier sind von der FCI anerkannt, sie gehören zur Gruppe der Terrier und zur Sektion 2 (niederläufige Terrier). Eine Arbeitsprüfung für sie gibt es nicht. Der Skye Terrier ist in seiner Erscheinung einheitlich, die Widderristhöhe liegt bei rund 25 cm und die Hündinnen sind etwas kleiner. Bezeichnend ist das graue oder cremefarbene Langhaar, das diese Jagdhunde schon früh auf der schottischen Hebrideninsel Skye als Schutz gegen Wind, Wetter und Bisse entwickelten. Skye Terrier gehören zu den ältesten schottischen Hunderassen und haben sich im Rassebild sehr wahrscheinlich kaum verändert, was Statuen dieser Hunde aus früherer Zeit belegen. Durch ihr attraktives graues Fell wurden Skye Terrier schnell zu Luxushunden, bereits unter Königin Victoria lebten einige ausgesuchte Exemplare dieser Rasse im britischen Palast. Während frühere Skye Terrier rauhaarige Jäger waren, die für Wind und Wetter auf den schottischen Hebriden gerüstet waren, sind die heutigen Rasseexemplare etwas größer und ihr Langhaar darf bis zum Boden reichen, kurzbeinig und im Körperbau lang sind sie bis heute.

Charakter und Besonderheiten

Ein Skye Terrier eignet sich gut für Hundesportarten aller Art, da er ein sehr intelligenter Hund ist und charakterlich dazu neigt, sich auf eine Bezugsperson zu fokussieren. Andere Familienmitglieder werden als Rudel anerkannt, der Skye Terrier wird ihnen gegenüber aber wahrscheinlich nie so offen und liebevoll sein wie seiner Hauptbezugsperson gegenüber. Einem erfahrenen Halter und Trainer macht der Skye Terrier es damit schon beinahe wieder leicht, denn mit der nötigen Mischung aus Feingefühl und Konsequenz lassen sich Skye Terrier auf vieles ein. Sie haben nach wie vor einen Jagdtrieb, den auch der Fokus auf die Züchtung eines Showtyps aus diesem Terrier nicht herausgezüchtet hat. Auch deswegen ist Konsequenz wichtig. Mit seinem langen Körper eignet sich der Skye Terrier gut für Sportarten, in denen es auf Wendigkeit ankommt, er ist aber auch der optimale Begleiter für Wanderer und Outdoor-Fans, die keinen direkten Hundesport mit dem Skye Terrier vorhaben. Durch seine schottische Herkunft und seine Verwendung als Jagdhund für Dachse und Otter ist dieser Terrier Wasser und Wetter gewohnt und schwimmt bereitwillig.

Aussehen

Als langhaariger Hund braucht der Skye Terrier eine gründliche Fellpflege. Dazu gehören der regelmäßige Besuch eines auf diese Rasse spezialisierten Hundefriseurs sowie das tägliche Bürsten. Zwar ist das Fell des heutigen Skye Terriers viel weicher und pflegeleichter als das Rauhaar der Jagdhunde, die vor Jahrhunderten noch das Rassebild dominierten - dennoch kommt es bei einem Skye Terrier auf einen Fellschnitt an, der das Tier nicht in seiner Bewegung behindert. Viele Besitzer lassen ihren Hunde heute rasseuntypisch das Langhaar über den Augen schneiden, damit die Tiere besser sehen können - der Showhund trägt das Langhaar dagegen korrekterweise über den Augen. Sein Fell reicht zwischen Vorder- und Hinterpfoten bis zum Boden und muss regelmäßig gekämmt werden, die Rute wird natürlich belassen und die Stehohren tragen ebenfalls lange Strähnen.

Top Verkaufshunde

Es gibt aktuell keine Hunde dieser Rasse.

weiterlesen

Top Zuchten

Dieser Rasse sind noch keine Zuchten zugeordnet!